Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles


Erneuerung der Haltestreifen Kreuzung Südl. Ingolstädter Str. / Münchner Ring

> Mehr >


Gemeinsamer Antrag CSU FB Montessori

> Mehr >


Heckenrückschnitt im Bereich öffentlicher Geh- und Radwege

Antrag im Stadtrat

> Mehr >


FB vor Ort:

Im Recycling und Demontage Zentrum der BMW Group

> Mehr >


Stadt setzt FB-Vorschlag um:

Unterführung bekommt rote Radwegefurten

> Mehr >


+++ Unterführung, quo vadis? +++


FB-Stadtratsanfragen:

+++ Scharfkantige Bordsteine bei Straßen- u.Gehwegerneuerungen +++

FB-Anträge im Stadtrat:

+++ Rotfärbung weiterer Radwegefurten im Stadtgebiet +++

+++ Errichtung einer Terrasse über der Stadtbiliothek +++

+++ Errichtung weiterer FunCourts für Jugendliche +++

+++ Beteiligung am Sammel- und Ver- wertungssystem "ÖLI" +++

+++ Behinderten-WC´s in städt. Gastronomie- betrieben +++

+++Lärmbelastung Südliche Ingolstädter Straße+++

+++zu Siedlung „Am Geflügelhof“+++

+++ Alle Anträge und Anfragen im Überblick +++


FREIE BÜRGER
auf Facebook

Dort finden Sie Meinungen und Standpunkte der FREIEN BÜRGERSCHAFT Unterschleißheim.

Einfach anmelden
und dabeisein

Seiteninhalt

Steter Tropfen höhlt den Stein

Bedeutsamer Schritt zur "Fahrradfreundlichen Kommune"

 

13.02.2016

Unterschleißheim -  Die Stadt hat einen großen Schritt in Richtung „Fahrradfreundliche Kommune Unterschleißheim“ eingeläutet.

Vorausgegangen war ein monatelanges Bemühen der FREIEN BÜRGERSCHAFT, die Stadtverantwortlichen von der Bedeutsamkeit und Notwendigkeit weiterer roter Radwegefurten zu überzeugen und zwar durch zahllose Presseappelle sowie auf der städtischen Internet-Plattform „e-Bürgerdialog“, einer Einrichtung, mit der die Stadt den Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit der direkten Beteiligung gibt, um Missstände und Probleme aber auch Lob und Wünsche so auf schnellem und direktem Weg an die Stadtverwaltung heranzutragen.

Zuletzt habe ich in meinem Leserbrief am 09.01.2016 im Lohhofer & Landkreis Anzeiger noch einmal eindringlich darauf hingewiesen, dass das, was um die neue Straßenunterführung einmal begonnen wurde, nicht darauf beschränkt bleiben darf, sondern im gesamten Stadtgebiet fortgeführt werden muss, nämlich die Rotfärbung der Radwegefurten an allen Kreuzungen, Einmündungen und verkehrsreichen Grundstückzufahrten. Die rote Einfärbung von Radwegefurten sorgt für erhöhte Aufmerksamkeit bei anderen Verkehrsteilnehmern und verbessert damit die Sicherheit für den Radverkehr erheblich. Sie ist deshalb in vielen in- und ausländischen Städten inzwischen bereits gang und gäbe.

Nun hat diese, von vielen Leserinnen und Lesern des Lohhofer & Landkreis Anzeigers, von vielen Unterschleißheimer Bürgerinnen und Bürgern mitgetragene Forderung erfreulicherweise Bewegung in den Stadtrat gebracht. In ihrer Sitzung am 28. Januar 2016 haben die Rätinnen und Räte, einem eingebrachten Antrag der FREIEN BÜRGERSCHAFT folgend, die Verwaltung beauftragt, die Möglichkeiten und die Kosten für eine Rotfärbung aller Radwegefurten bei Kreuzungen, Einmündungen und Zufahrten im gesamten Stadtgebiet festzustellen.

Ausdauer und Hartnäckigkeit können also doch noch Großes bewirken, können Steine in Bewegung versetzen. Steine die offensichtlich einer Erweiterung von roten Radwegefurten auf das gesamte Stadtgebiet bis dato noch im Wege zu liegen schienen.

Bleibt zu hoffen, dass der Auftrag an die Verwaltung möglichst zeitnah Ergebnisse bringt, damit mit der Umsetzung zügig begonnen werden kann, bevor noch weitere Unfälle passieren, wie erst wieder Anfang Februar an der Kreuzung Nelkenstraße/Eschenstraße mit einer 12-jährigen Radfahrerin und einem PKW geschehen.

Roland Schreitter

FREIE BÜRGERSCHAFT Unterschleißheim

Zum Seitenanfang