Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles


Wohnungsnot und Kostenexplosion

> Mehr >


Kostenfreie Kinderbetreuung

> Mehr >


Nachruf Konny Kempf

> Mehr >


Rathaus Foyer Teil 2

> Mehr >


Rathaus Foyer Teil 1

> Mehr >


Stillstand am Rathausplatz

> Mehr >


Aufatmen in der Südl.-Ingolstädter-Str.

> Mehr >


Strabs wurde abgeschafft

> Mehr >


Volksbegehren der Freien Wähler auf gutem Weg

> Mehr >


Überprüfung Abrechnung der Straßenbaukosten

Antrag im Stadtrat

> Mehr >


Volksbegehren der Freien Wähler in Bayern gestartet

> Mehr >


Südliche Ingolstädter Straße: Kostenverteilung immer noch großes Geheimnis

> Mehr >


FREIE BÜRGER haben neuen Vorstand gewählt

> Mehr >


Jahreshauptversammlung 2017

> Mehr >


Erneuerung der Haltestreifen Kreuzung Südl. Ingolstädter Str. / Münchner Ring

> Mehr >


Gemeinsamer Antrag CSU FB Montessori

> Mehr >


Heckenrückschnitt im Bereich öffentlicher Geh- und Radwege

Antrag im Stadtrat

> Mehr >


FB vor Ort:

Im Recycling und Demontage Zentrum der BMW Group

> Mehr >


Stadt setzt FB-Vorschlag um:

Unterführung bekommt rote Radwegefurten

> Mehr >


+++ Unterführung, quo vadis? +++


FB-Stadtratsanfragen:

+++ Scharfkantige Bordsteine bei Straßen- u.Gehwegerneuerungen +++

FB-Anträge im Stadtrat:

+++ Rotfärbung weiterer Radwegefurten im Stadtgebiet +++

+++ Errichtung einer Terrasse über der Stadtbiliothek +++

+++ Errichtung weiterer FunCourts für Jugendliche +++

+++ Beteiligung am Sammel- und Ver- wertungssystem "ÖLI" +++

+++ Behinderten-WC´s in städt. Gastronomie- betrieben +++

+++Lärmbelastung Südliche Ingolstädter Straße+++

+++zu Siedlung „Am Geflügelhof“+++

+++ Alle Anträge und Anfragen im Überblick +++


FREIE BÜRGER
auf Facebook

Dort finden Sie Meinungen und Standpunkte der FREIEN BÜRGERSCHAFT Unterschleißheim.

Einfach anmelden
und dabeisein

Seiteninhalt

Wohnungsnot und Kostenexplosion

Auch in Unterschleißheim explodieren seit Jahren die Kosten fürs Wohnen. Die Gründe hierfür sind vielfältig und besonders der Ruf nach „bezahlbarem“ Wohnraum wird immer lauter. Nur so lange gar kein Wohnungsbau betrieben wird, kann auch kein bezahlbarer Wohnraum entstehen.

Und genau in dieser Situation stellt ausgerechnet die SPD den Antrag, die Wohnungen, welche im Zuge des Neubaus der Michael-Ende-Grundschule gebaut werden sollten, der Musikschule als Übungsräumlichkeiten zur Verfügung zu stellen. Da versteh einer noch die Welt. In den letzten sechs Jahren ist durch die Stadt Unterschleißheim noch keine einzige neue Wohnung entwickelt worden. Es gibt zwar Anstrengungen ein paar Wohnungen an der Kiebitzstraße zu bauen und Absichtserklärungen für die Bebauung des ehemaligen Esso-Grundstücks, aber die Baurechtsentwicklung will nicht recht aus den Kinderschuhen kommen.

Bleibt zu hoffen, dass zumindest der wirklich innovative Sieger-Beitrag aus dem Architektenwettbewerb für die Wohnbebauung auf dem Siemensparkplatz und das etwas unentschlossene Ergebnis aus dem viel zu spät ausgelobten Wettbewerb für den Rathausplatz und Umgebung nicht auch noch in die Mühlen des Wahlkampfes geraten.

Auch Unterschleißheim sollte sich endlich, dem Prinzip der Ausgewogenheit folgend, stärker dem zunehmenden Siedlungsdruck im Landkreis München stellen, und nicht weiter nur Gewerbeansiedlungen fördern und den damit verbundenen Wohnraumbedarf durch die Nachbargemeinden decken lassen. So entsteht keine gesunde Ortsentwicklung, sondern Grundstückspreis- und Mietkostenexplosion gepaart mit Chaos im Straßenverkehr.

Martin Reichart
Freie Bürgerschaft