Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles


Erneuerung der Haltestreifen Kreuzung Südl. Ingolstädter Str. / Münchner Ring

> Mehr >


Gemeinsamer Antrag CSU FB Montessori

> Mehr >


Heckenrückschnitt im Bereich öffentlicher Geh- und Radwege

Antrag im Stadtrat

> Mehr >


FB vor Ort:

Im Recycling und Demontage Zentrum der BMW Group

> Mehr >


Stadt setzt FB-Vorschlag um:

Unterführung bekommt rote Radwegefurten

> Mehr >


+++ Unterführung, quo vadis? +++


FB-Stadtratsanfragen:

+++ Scharfkantige Bordsteine bei Straßen- u.Gehwegerneuerungen +++

FB-Anträge im Stadtrat:

+++ Rotfärbung weiterer Radwegefurten im Stadtgebiet +++

+++ Errichtung einer Terrasse über der Stadtbiliothek +++

+++ Errichtung weiterer FunCourts für Jugendliche +++

+++ Beteiligung am Sammel- und Ver- wertungssystem "ÖLI" +++

+++ Behinderten-WC´s in städt. Gastronomie- betrieben +++

+++Lärmbelastung Südliche Ingolstädter Straße+++

+++zu Siedlung „Am Geflügelhof“+++

+++ Alle Anträge und Anfragen im Überblick +++


FREIE BÜRGER
auf Facebook

Dort finden Sie Meinungen und Standpunkte der FREIEN BÜRGERSCHAFT Unterschleißheim.

Einfach anmelden
und dabeisein

Seiteninhalt

Erweiterung des AquariUSH

 

Bündnis 90/ Die Grünen, ÖDP, FDP und die Fraktion der FREIEN BÜRGERSCHAFT Unterschleißheim beantragen, der Stadtrat möge beschließen:

„Die Verwaltung wird beauftragt, Möglichkeiten und Kosten einer Erweiterung des Wellnessbereichs im städtischen Hallenbad AquariUSH um einen Thermal- und Therapiebereich mit Anwendungen, die auf die Bedürfnisse der Unterschleißheimer Bevölkerung abstellt, aufzuzeigen.“

Begründung

Zahlreiche Gespräche im Vorfeld des Bürgerentscheids über das Großbauprojekt am Hollerner See haben gezeigt, dass viele Bürgerinnen und Bürger in Unterschleißheim eine auf hunderttausende auswärtige Besucher ausgelegte Großtherme nebst Hotelanlage und Gewerbegebiet ablehnen, sich aber durchaus eine Erweiterung des Wellnessbereichs im städtischen Schwimmbad AquariUSH um einen Bereich mit Thermalwasseranwendungen wünschen.

In einer Studie sollten Möglichkeiten und Kosten einer solchen Erweiterung aufgezeigt werden. Sie sollte verschiedene Szenarien mit kleineren zusätzlichen Innen- oder Außenbecken (Whirlpool, Thermalwasserbecken usw.) sowie zur Erweiterung des therapeutischen Angebots (Wellnessanwendungen, Wannenbäder, Massagen usw.) beinhalten.

Unterschleißheim, 19.02.2010